1000 Chancen

Ein Tag Azubi 2016

Am 22. November 2016 fand der deutschlandweite Aktionstag "Ein Tag Azubi" statt. Im gesamten Bundesgebiet beteiligten sich zahlreiche Unternehmen – in über 40 Kreisen der Wirtschaftsjunioren wurden hunderte Chancen ermöglicht. Insgesamt nahmen über 500 Jugendliche daran teil. Die Unternehmen öffneten den jungen Teilnehmenden die Türen und ermöglichten einen Einblick in die jeweiligen Ausbildungsberufe.

Bildnachweis: Jörg Wild

Ein Tag Azubi bei den Wirtschaftsjunioren Bonn/Rhein-Sieg

Der erste Anlauf, ein voller Erfolg!!

Erstmals veranstalteten die Wirtschaftsjunioren Bonn/Rhein-Sieg „Ein Tag Azubi“ und konnten sich gleich über sehr großes Interesse freuen. Insgesamt nahmen 55 junge Menschen und 19 Betriebe am Aktionstag teil. Der Bedarf war sogar noch größer. Eduardo Radigewski, Wirtschaftsjunior, der im Vorstand der WJ Bonn/Rhein-Sieg aktiv ist, hatte die Umsetzung des Aktionstages zusammen mit der Otto Benecke Stiftung e. V. ermöglicht. Die jungen Teilnehmenden kamen wiederum über die Jugendmigrationsdienste vor Ort sowie von regionalen Schulen und der Otto Benecke Stiftung e. V. in Bonn. Der Verein setzt sich unter anderem dafür ein, dass junge Menschen mit Migrationshintergrund oder Geflüchtete Ausbildungs- und Studienoptionen sowie individuelle Fördermöglichkeiten erhalten.

Dominik Dres, Projektkoordinator bei der Otto Benecke Stiftung e. V. gefällt der Aktionstag besonders gut: „Bewerbungstraining, das Zusammenstellen von Bewerbungsmappen, die Bedeutung von Pünktlichkeit und ordentlicher Kleidung…das sind alles Sachen, die für uns selbstverständlich sind. Aber viele der jungen Teilnehmenden haben ja bisher in ihrer jeweiligen alten Heimat beispielsweise in Familienbetrieben gearbeitet – da sind die Ansprüche hier ganz ungewöhnlich für sie.“

Im Imagefilm zum Aktionstag sind viele Bilder und Eindrücke aus Bonn/Rhein-Sieg zu sehen.

Beispielhaft WJ Bonn/Rhein-Sieg
Bildnachweis: Jörg Wild

Ein Tag Azubi bei den Wirtschaftsjunioren Cuxhaven

Langjährige Zusammenarbeit; Azubi gesucht – Azubi gefunden!

Stolz können auch die Wirtschaftsjunioren Cuxhaven sein, die 2016 ebenfalls „Ein Tag Azubi“ organisierten. Auch sie wollten vor allem jungen Geflüchteten die Möglichkeit geben, die Ausbildungs- und Arbeitswelt in Deutschland praktisch zu erleben. Hierfür arbeiteten sie mit der Jugendwerkstatt des Paritätischen zusammen, mit der sie seit rund vier Jahren den Aktionstag sowie andere Projekte organisieren. Beim Aktionstag erhielten die jungen Teilnehmenden unter anderem Einblicke in den Einzelhandel, den medizinischen Bereich, ins Handwerk, die Immobilien-Branche sowie in die Gastronomie. Einer von ihnen war Rachid B. aus Algerien. Der junge Geflüchtete lernte einen Tag lang die Abläufe in der Küche des Best Western Donner’s Hotels & Spa in Cuxhaven kennen und hat durch den Aktionstag seinen neuen Ausbildungsplatz gefunden. Bis heute ist Carsten Weber, Geschäftsführer des Hotels und Gründungsmitglied der Wirtschaftsjunioren Cuxhaven, vom Engagement und der offenen Art seines Schützlings begeistert.

„Das Besondere an ‚Ein Tag Azubi’ ist, dass potenzielle Azubis und Unternehmer zusammenkommen, die sich auf dem offenen Markt möglicherweise nie gefunden hätten. Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wären etwa aufgrund schulischer Leistung oder ähnlicher Dinge nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden. Dadurch, dass sie aber einen Tag lang durch ihre Persönlichkeit und ihr Interesse punkten können, öffnet das Türen für beide Seiten“, so Carsten Weber.

Bildnachweis: Steve Gortol

Ein Tag Azubi bei den Wirtschaftsjunioren Salzlandkreis

Chancenreicher Tag und positives Feedback!

Auch zum ersten Mal waren in diesem Jahr die Wirtschaftsjunioren des Salzlandkreises in Sachsen-Anhalt mit dabei. Thomas Rusch, der den Kreisverband vor knapp zwei Jahren ins Leben rief, war von der Resonanz im Vorfeld überwältigt. Über 19 Firmen und 26 Jugendliche haben mitgemacht.

Eines der Unternehmen, das sich beteiligte, war der Landmaschinenhersteller Pöttinger. Hier konnten gleich drei Teilnehmer erleben, wie eine Ausbildung zum Industriemechaniker abläuft. Die Teilnehmenden wurden im Unternehmen begrüßt und direkt von zwei der dortigen Azubis unter die Fittiche genommen. Nach einer kurzen Führung ging es ins Bildungszentrum Bernburg, in dem die angehenden Industriemechaniker einen Teil ihrer Ausbildung absolvieren. Schließlich sollten die Teilnehmenden sehen, wie der Azubi-Alltag real aussieht. Einer der Auszubildenden bei Pöttinger, erklärte den Gästen ein paar technische Grundlagen, ehe es an die Praxis ging. Gemeinsam bauten sie externe Akkus, sogenannte Powerbanks. Hierbei war handwerkliches Geschick gefragt, um mit Kabeln und Lötkolben zurechtzukommen. 

Lucas Großmann, Teilnehmer des Aktionstages, war begeistert und empfiehlt den Aktionstag unbedingt weiter. „Ein Tag Azubi ist eine tolle Aktion. Mir hat sie ganz neue Einblicke gewährt und alternative Ausbildungsmöglichkeiten für mich geschaffen. Ich denke, dass der Tag vor allem für diejenigen besonders gut ist, die noch gar keine Ahnung haben, was sie später einmal machen möchten.“